Neue TERMINE    in 2019!

"Rauswärtsspiele"      Kunst und Workshops

29.08. bis 02.09.2019

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Ausstellung:
Do. + Mo. 13 bis 18 Uhr    Fr. 17:30 bis 22.00 Uhr
Sa. 16 bis 22 Uhr 

So. 13 bis 18 Uhr

 

Schmuck-Workshops:

Do, 13 - 16 und 18 - 21 Uhr

Auf Anfrage auch Termine

am Samstag Vormittag

und Montag möglich.

PopUp-Raum

Grindelallee 129,             20146 Hamburg

 

alice & ich
Anke Schümann


Seit April 2017
neues Atelier:

Langbehnstraße 8

22761 Hamburg

 

Fon: +49 40 89700287

anke.schuemann@web.de

Einladung "Rauswärtsspiele"

Vom 29.08. bis 02.09.2019 gibt es Kunst und Workshops im PopUp-Raum der Hamburger Kreativgesellschaft, Grindelallee 129, 20146 Hamburg

Schmuck-Workshops "Rauswärtsspiele"

Ich biete 2 Workshops an, die am Donnerstag, 29.08.2019 stattfinden.

Von13-16 Uhr oder von 18-21 Uhr. Es gibt Zusatztermine am Samstag
und am Montag. Samstag von 12-15 Uhr und Montag siehe Donnerstag. Infos findet Ihr auf den Workshop-Einladungen!

Anmeldungen/Anfragen bitte an: anke.schuemann@web.de

Einzigartiges Design schmückt immer individuell

Schmucke Gebilde aus feinsten Garnen gehen eine besondere Liaison mit farbenprächtigen Perlen ein

"Als Diplom-Designerin habe ich mich nach langjähriger Tätigkeit  in Hamburger Werbeagenturen für die Selbstständigkeit entschieden. Mein Logo "Alice & ich" steht für meine gesamte kreative Tätigkeit, Grafik, Illustration und als Hauptprojekt eine textile Schmucklinie  made by "alice & ich".

 

In dieser Schmucklinie spielt die Textilie eine wörtlich tragende Rolle, denn meine Produkte, Ketten, Ringe, Armbänder, -reifen und Ohrringe bestehen in ihrer Grundstruktur aus verschiedenen Garnen und Wolle, von feinster Seide bis hin zu robustem Industriegarn, welche mit besonderen Accessoires kombiniert werden, jedes ein Unikat, sehr sorgfältig in Handarbeit gefertigt.

 

Die Textilien sind Formgeber und Leitfaden zugleich, führen die Accessoires, betten sie ein, verwickeln sie. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Strukturen und Beweglichkeit führt jede Textilie, obwohl in Form gebracht, ein Eigenleben, so wie die Kleidung, die man trägt, sich am Körper immer wieder anders legt. Der textile Schmuck ist leicht und geschmeidig und wird selbst zum individuellen Kleidungsstück; verspielt, elegant, glamourös.

 

Aus der Kombination verschiedener Verarbeitungstechniken und ausgewählter Zutaten entsteht ein reizvolles Miteinander. Am Ende passt jedes Schmuckstück spielerisch zu einem Frauentyp und bekommt einen Namen, so wird z.B. die Wiese mit Herz zu "Heidi", das zarte Blümchen mit Tautropfen zu "Flora", die Perlen im Netz zu "Belle de jour", kurzum ein heiteres und sinnliches Spiel das die Fantasie beflügelt."

 

Anke Schümann